Suche
Suche Menü

Das war 2016

Für einen Blick zurück ist es nie zu spät – Tschüß 2016.

Ihr kennt das Gefühl ganz sicher. Einmal kurz ins Büro gegangen und schon ist das ganze Jahr vorüber!

Na gut, ganz so schlimm war es dann doch nicht.  Immerhin gab es viele Highlights in den USA und Europa. Geschäftlich die erste (nicht die letzte) Galerie, tolle Reisen und neue große Herausforderungen.

Für mich persönlich war die Transatlantik- Route – 21 Tage Ruhe bei leichtem Seegang – DAS Highlight 2016 und ein unvergleichliches Erlebnis.

Ansonsten war den Rest das Jahres Vollgas angesagt. Wir haben uns an tollen Projekten beteiligt, neue Möglichkeiten im In- und Ausland erschlossen, hatten viele Kunden und neue Projekte, die noch weit in die Zukunft reichen werden. Allen alten und neuen Begleitern, Kollegen und Partnern möchte ich an dieser Stelle ganz herzlich danken – ohne Euch wäre es nicht das, was es heute ist!

Hier ein paar 2016er Impressionen:

Neue Halle:

Neue Formate:

Neue Geschäftsmodelle:

Neue Marken:

Kurz darauf war schon wieder Silvester. :)

Und sonst so? Außer den Aussetzer von O2 (450 Euro Roaming- Kosten aus einem Teil der Welt, den ich nicht besucht habe) – Status noch offen – und von den von ifolor bei einer Lohnsteuerprüfung nicht vorgelegten Fahrtenbüchern, gab es keine nennenswerten Ärgernisse oder Ausfälle.

In beiden Fällen hake ich die Nasenringe gerade wieder ein bzw. verteile Erinnerungs-Zäpfchen im Verkehrskegelformat. Für diesen Mist war in den letzten Wochen und Monaten einfach zu wenig Zeit.

Ich werde berichten!

Aber die vielleicht schönste Neuerung ist, dass ich seit 2016 eine regelmäßige Fahrerin habe. :)

Im Grunde ist sie nach 18 Jahren nur eine Reihe nach vorn gerutscht. Die Zeit vergeht…

Last but not least – mein beeindruckendstes 2016er Motiv:

Empire Manhattan Bridge.

Euch allen einen späten guten Start – lasst Euch nicht unter kriegen und bleibt auch 2017 schön bissig!

Thomas Neye